Euro Goldmünzen

Seit der Einführung des Euro als offizielles Zahlungsmittel im Jahr 2002 erfreuen sich die Euro Goldmünzen großer Beliebtheit in Sammler- und Anlegerkreisen.

Nach der erfolgreichen Auflage der Goldmark am Übergang zur Währungsunion im Jahre 2001 mit einer Gesamtauflage von 1 Million, legte man im Jahr 2002 zur "Einführung des Euro" eine 100 Euro (1/2 oz) und eine 200 Euro (1 oz) Goldmünze auf. Ab dem Jahr 2003 wurden dann in der Serie deutsche UNESCO-Weltkulturerbestätten nur noch 100 Euro Goldmünzen als 1/2 oz Münzen geprägt. Neben dieser Serie werden auch die Münzserien Deutscher Wald (2010 - 2015 - 20 Euro 1/8 oz), Heimische Vögel (2016 - 2021 - 20 Euro 1/8 oz) und Musikinstrumente (2018 - 2022 - 50 Euro 1/4 oz) gerne gesammelt.

2017 wurde zum 500 jährigen Reformationsjubiläum eine Luthergedenkmünze als 50 Euro 1/4 oz Goldmünze herausgegeben. Die Auflage betrug 150.000  - 30.000/Prägestätte.

Sämtliche Goldmünzen bestehen aus Feingold mit einer Liegierung von 999,9/1000.

Die Prägebuchstaben stehen für die nachfolgenden Prägestätten:

A - Staatliche Münze Berlin
D - Bayerisches Hauptmünzamt
E - Staatliche Münzen Baden-Württemberg - Standort Stuttgart
F - Staatliche Münzen Baden-Württemberg - Standort Karlsruhe
J - Hamburgische Münze

Für die unter Sammlern bevorzugte Prägestätte A werden in der Regel Aufpreise bezahlt.


Filter:


1 bis 64 (von insgesamt 85)
  • Ansicht: