Euro Goldmünzen

Seit der Einführung des Euro als offizielles Zahlungsmittel im Jahr 2002 erfreuen sich die Euro Goldmünzen großer Beliebtheit in Sammler- und Anlegerkreisen.

Nach der erfolgreichen Auflage der Goldmark am Übergang zur Währungsunion im Jahre 2001 mit einer Gesamtauflage von 1 Million, legte man im Jahr 2002 zur "Einführung des Euro" eine 100 Euro (1/2 oz) und eine 200 Euro (1 oz) Goldmünze auf. Ab dem Jahr 2003 wurden dann in der Serie deutsche UNESCO-Weltkulturerbestätten nur noch 100 Euro Goldmünzen als 1/2 oz Münzen geprägt. Neben dieser Serie werden auch die Münzserien Deutscher Wald (2010 - 2015 - 20 Euro 1/8 oz), Heimische Vögel (2016 - 2021 - 20 Euro 1/8 oz) und Musikinstrumente (2018 - 2022 - 50 Euro 1/4 oz) gerne gesammelt.

2017 wurde zum 500 jährigen Reformationsjubiläum eine Luthergedenkmünze als 50 Euro 1/4 oz Goldmünze herausgegeben. Die Auflage betrug 150.000  - 30.000/Prägestätte.

Sämtliche Goldmünzen bestehen aus Feingold mit einer Liegierung von 999,9/1000.

Die Prägebuchstaben stehen für die nachfolgenden Prägestätten:

A - Staatliche Münze Berlin
D - Bayerisches Hauptmünzamt
E - Staatliche Münzen Baden-Württemberg - Standort Stuttgart
F - Staatliche Münzen Baden-Württemberg - Standort Karlsruhe
J - Hamburgische Münze

Für die unter Sammlern bevorzugte Prägestätte A werden in der Regel Aufpreise bezahlt.



Immer die neuesten Informationen!

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.