!!! Bitte beachten - Die gesetzliche Grenze für ein anonymes Tafelgeschäft fällt ab dem 26.06.2017 von 14.999,99 Euro auf 9.999,99 Euro !!!

Krügerrand Goldmünzen 

Hier, in unserer Kategorie Krügerrand Goldmünzen, präsentieren wir Ihnen eine Auswahl dieser weltweit bekannten und begehrten Anlage- und Sammlermünze.

Exklusive Sammlerstücke: Krügerrand Goldmünzen

Diese besonderen Münzen gehören unbedingt in Ihre Sammlung, denn die einzigartige Gestaltung lädt Sie immer wieder aufs Neue zum Betrachten ein. Eine Besonderheit dieser Goldmünzen ist, dass Sie diese weltweit als Zahlungsmittel nutzen können.


Der Hintergrund zum Namen der Goldmünze

Krügerrand Goldmünzen heißen eigentlich korrekt Krugerrand. Benannt sind sie nach Paul Kruger, der 1882 der 1. Präsident des selbstständigen Burenstaats Transvaal wurde. Der Rand ist seit 1961 die offizielle Währungseinheit in Südafrika. Allerdings ist Rand ebenfalls die Abkürzung für Witwatersrand. Dabei handelt es sich um ein goldreiches Gebiet in Südafrika.

Kleiner geschichtlicher Exkurs

Die Krügerrand Goldmünzen werden von der South African Mint Company geprägt. Erstmalig wurden sie als 1-Unzen-Münzen am 3. Juli 1967 herausgegeben. Mit dem Jahr 1980 änderte sich das und seitdem gibt es die Krügerrand Goldmünzen auch als halbe, Viertel oder zehntel Unze. Zur Härtung dieser Goldmünzen wird etwas Kupfer zugegeben, sodass sie eine Reinheit von 22 Karat erreichen.

Kurzbeschreibung Krügerrand Goldmünzen

Die Gestaltung dieser Goldmünzen ist seit dem Erscheinungsjahr unverändert geblieben. Auf der Rückseite sind das südafrikanische Nationaltier, die Antilope sowie das Prägejahr zu sehen. Die Vorderseite ziert das Porträt von Paul Kruger. Am Rand steht auf der einen Seite Suid Afrika und auf der anderen Seite South Afrika. Haben wir Ihre Aufmerksamkeit geweckt? Dann stöbern Sie bei unseren Krügerrand Goldmünzen und suchen Sie sich das passende Stück für Ihre Sammlung aus.

Krügerrand Goldmünzen sind die bekannteste Goldmünze und seit 1967 auf dem Markt. Aus Härtegründen mit einem Kupferanteil von 8,34 Prozent angereicherte Zahlungsmittel werden weltweit anerkannt. Ab 1980 gab es die 22 karätige Anlagemünze auch in einer halben, viertel und zehntel Unze. Benannt ist der Krügerrrand nach dem Präsidenten von Transvall, Paul Kruger, und der Region "Witwatersrand", dort wurde zum ersten Mal 1886 Gold gefunden. Auf der Vorderseite befindet sich der Präsident von Transvall, Paul Kruger, und dem Schriftzug "Südafrika" - South Africa". Auf der Rückseite ist eine Antilope abgebildet. Außerdem sind auf der Münze Prägejahr und die Inschrift "Fyngoud 1 OZ Fine Gold" abgebildet. Einen Nennwert gibt es auf dem Krügerrand nicht. Der eigentliche Nennwert wird tagesaktuell in der Goldfixing in London ermittelt. Dann kam es auf Druck der USA in Europa zu einem Boykott aller südafrikanischen Produkte. In allen europäischen Ländern war die Einfuhr der Krügerrand Münzen bis 1999 untersagt. Die Krügerrand Goldmünze wird in der Prägestätte Pretoria Mint (South African Mint Company) geprägt und die Rand Rifinery in Südafrika liefert die Rohlinge und vertreibt die Münzen.